Uns, der JG Burkhardtsdorf waren die fertigen Krippenspiele nicht mehr, sagen wir, gut genug. Deshalb haben sich viele kreative Menschen an die Arbeit gemacht, die "besten Krippenspiele der Welt" zu schreiben. Aber es wäre doch ein bisschen schade, wenn sie nur bei uns gespielt werden. Daher stellen wir sie euch hier zu Verfügung. Selbstverständlich nur unter Berücksichtigung der Lizenz.

 

Krippenspiel 2001

Die kleine Lisbeth wird von ihrer Mutter in die Kirche mitgenommen, die dort mit dem Pfarrer noch einiges über den Weihnachtsschmuck in der Kirche zu klären hat. Mutter und Pfarrer sind ganz vertieft in ihre Planerein und so merken sie nicht, dass klein Lisbeth bei den Bauarbeitern aufpasst, die gerade die Krippenfiguren aufstellen. Die Mutter vergisst Lisbeth in der Kirche. Lisbeth hat natürlich Angst und als dann auch noch die Krippenfiguren zum Leben erwecken und sie erschrecken nimmt das Unheil seinen Lauf. Joseph, Maria, die Könige und die Hirten und wie sie alle heißen, erzählen Lisbeth die Weihnachtsgeschichte und deren wahren Grund.

 

Krippenspiel 2002

Eine Reisegruppe unternimmt eine Israelreise. Dazu gehören Touristen aus Amerika, Frankreich und Deutschland. Alle Reisenden sprechen ihren typischen stark übertriebenen Dialekt - die Deutschen sprechen natürlich sächsisch. Die Truppe besichtigt verschiedene Orte Israels, wobei das Publikum stark mit eingebunden werden kann. Die Reisegruppe kommt mehr oder weniger durch Zufall in den Stall von Bethlehem, wo gerade das Christuskind geboren wurde. Es erscheint ein Engel mit einer seltsamen Botschaft, zumindest scheint es seltsam für die Reisegruppe. Gleichzeitig suchen Journalisten den neugeborenen König und niemand in Bethlehem weiß von einem Königskind. Die Recherche beginnt. Auch die Reisegruppe weiß nicht genau was sie von dem Kind im Stall halten soll.

 

Krippenspiel 2003

Den Rahmen bildet die Talkshow "Warum nicht Stiehler?!". Der Moderator befragt seine Gäste nach dem Sinn von Weihnachten. Eingeladen sind ein reicher Kaufhauschef, der Weihnachtsmann, ein Penner und ein erzgebirgischer Kunsthandwerker. Alle Gäste gehen bei typischer Musik auf die Bühne. Beim Kaufhauschef hört man z.B. "Money, Money, Money" oder beim Weihnachtsmann "Jingle Bells". Außerdem gibt es eine Talkshowmusik, die nach jeder Pause anläuft oder den Moderator ankündigt. Animateure zeigen dem Publikum Anweißungsschilder, die zu befolgen sind z.B. "Applaus" oder "Jubel". Nach endlosen Debatten mit den Gästen meldet sich ein Pfarrer zu Wort, der sich zufällig ins Publikum gesetzt hat. Er erzählt die wahre Weihnachtsgeschichte und deren Grund.

 

Krippenspiel 2004

Es war einmal in Bethlehem. Oder es ist in Bethlehem. So könnte man zu diesem Krippenspiel sagen. Es ist ein modernes Krippenspiel mit altem Text. Aber denoch etwas zeitkritisch. Desweiteren werden die Krippenfiguren von einer anderen Seite beleuchtet als eigentlich üblich. Zum Beispiel fängt der Josef an sich zuzuschütten, als er erfährt, dass Maria schwanger sei. Und dann ist das Kind auch noch von GOTT.
Eine natürliche Reaktion, oder? 
Auch ist es kein Wunder, wenn der "Hotelier" aus der Volkszählung ein Reisengeschäft machen will. Diese oder ähnliche Szenen sind heute wie vor 2000 Jahren aktuell. Und diese sind hier verarbeitet.

 

Krippenspiel 2005

Viele Leute meinten, dieses Spiel war ganz schön, aber ein Krippenspiel war es nicht. Es habe einfach zu wenig mit Weihnachten zu tun. Nun gut, wenn man diese Aussage auf Lukas 2 bezieht, da könnten sie recht haben, denn die Weihnachtsgeschichte war nur eine der vielen Handlungen.
Ein Engel Gottes hat den Auftrag bekommen, nachzuforschen wie die Menschen das Geschenk von Weihnachten angenommen haben. Dabei macht er erschreckende Entdeckungen. Wie kann man sich über ein Krippenspiel streiten und fast das Wesentliche Weihnachten fast vergessen? Warum müssen die Menschen, besonders die Christen, Vorurteile über andere fällen sich streiten um banale Dinge und sich schließlich sogar bekämpfen? Sie glauben doch alle an einen Gott. Warum da so viele Konfessionen und warum sind sich hierzulande die Kirchgemeinden und der EC absolut nicht grün? Diese und weitere Fragen werden in diesem Krippenspiel auf humorvolle sowie bitterernste Weise beantwortet (oder zumindest versucht). Auch wenn das Krippenspiel meist in der Adventszeit spielt und von den kirchlichen Weihnachtsvorbereitungen, endet es mit einem wirklichen Krippenspiel (so richtig mit Maria und Josef und Stall und Hirten und Könige). 
Wir meinen, es gibt keinen bessern Zeitpunkt als Heilig Abend für dieses Krippenspiel. Oft geht es uns nur noch um Liturtie, Tradition und Rituale (das heißt nicht, das die schlecht sind) und wir vergessen das wesentliche, das Jesus für und geboren, gestorben und auferstanden ist. "Es ist egal, obdu Methodist, Katholik, Baptist oder was auch sonst immer bist." Es zählt nur, ob du an Jesus glaubst oder nicht.


Krippenspiel 2006

Was ist an Weihnachten so besonders? Gar nichts, denken sich sechs Freunde und treffen sich wie jede Woche in ihrer Stammkneipe. Doch der Abend verläuft gerade an diesem Tag etwas anders ab als geplant. Tom wird von seiner Freundin verlassen und sucht Trost an der Bar. Linda und Markus klagen sich gegenseitig ihr Leid von nervtötenden Familienfeiern. Stefan hat auch zu Heilig Abend noch lange in der Firma zu tun und eigentlich keine Zeit. Und wo bleibt eigentlich Jens? Musste er schon wieder in die Kirche rennen? Wer hat eigentlich den Weihnachtsmann bestellt? Warum wird das Fest überhaupt gefeiert? Und warum ist Weihnachten letztendlich doch etwas Besonderes? Viele Fragen, die im Verlaufe des Abends aufgeworfen und diskutiert werden. Ansichten werden geäußert und Einsichten geändert. Und am Ende wird allen klar, dass sie reich beschenkt wurden…


Krippenspiel 2007

Rom, Regierungsitz, großer Tagungssaal. Der Sicherheitsrat des Römisches Imperiums befasst sich wiedereinmal mit außen- und innenpolitischen Problemen. Man berichtet von einem jüdischen vorraussichtlichen Aufständigen. Aufstände müssen im Keim erstickt werden, also schickt man Agenten los, die das Problem beseitigen. Doch diese bemerken schnell, das sie falsche Informationen haben. Statt eine waffenstarre Widerstandsbewegung finden Sie nur einen Säugling...


Krippenspiel 2008

Ein ganz normaler Tag. Die Angestellten müssen schon zeitig raus, der Chef verlangt's. Hier Überstunden, da Wochenende arbeiten. Aber wenigstens hab man welche. Da nimmt man das alles in Kauf. Nur, als es dem Chef einfiel, das auch Heiligabend geschuftet werden solle, war es der Belegschaft zuviel. Schnell war ein Plan ausgearbeitet und umgesetzt.
Plötzlich erschienen so merkwürdige Gestalten im Büro des Chefs, ein Ehepaar ohne Geld, eine kleiner Knirps, welcher sein Schaf sucht, solche komischen Typen, die tagsüber einen Stern suchen.... Was soll das alles? Warum stören diese Gestalten den Chef bei dem Abschlussbericht für einen Großkunden?
In unserer Zeit haben viele Leute einfach vergessen, was das ganze Theater um Weihnachten soll, dieser Chef ebenso. Umsomehr sind diese Leute dann überrascht, wenn sie erfahren, was Weihnachten wirklich bedeutet. 


Krippenspiel 2009

Weihnachten ohne Weihnachtsmarkt ist wie Weihnachten ohne Stollen und Krippenspiel. So natürlich auch in den Stück. 
Ein ganz normaler Weihnachtsmarkt, so auch hier. Fremde und Einheimische Besucher, Glühweinduft und Raachermannln. Allerdings gibt es auch auf jeden Weihnachtsmarkt, Menschen die nicht so gern gesehen werden. Und um die genau geht es hier. 


Krippenspiel 2010

In einem kleinen siffigen Imbiss sitzen drei Leute, voll schlechter Laune. Sie schimpfen auf Politik, Ausländer und 'Sozialschmarotzer'. Weitere Leute gesellen sich dazu und stoßen mit in dieses Horn. Doch plötzlich tauchen doch wirklich 'Ausländer' auf...
Ein Krippenspiel, was eigentlich an jedem beliebigen Tag passieren könne. Ein Krippenspiel, was eigentlich so gar nichts mit Weihnachten zu tun hat, aber zu keinem Fest besser passt. 

© Bei den Autoren. Alle Rechte vorbehalten.